Die elektronische Musik ist so alt wie die Erfindung des elektrischen Lautsprechers. Denn sobald man herausfand, dass man mit einem Mikrofon Töne aufnehmen und über einen Lautsprecher hörbar machen kann, gab es auch die ersten Versuche, damit musikalische Elemente zu schaffen. Doch diese ersten Gehversuche der elektronischen Musik im 19. Jahrhundert waren noch sehr experimentell und fanden zunächst keinen Einzug in die Welt der Komponisten.

Die Experimente der Dadaisten in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts ließen dann auch vor allem in Paris einige Komponisten wieder mit elektronischen Tönen experimentieren, und die ersten Instrumente wurde gebaut. Herausragend war dabei die Hammond-Orgel, das erste vollelektronische Musikinstrument überhaupt. Zu dieser Zeit wurde auch der theoretische Hintergrund geschaffen, vor allem durch Arnold Schönbergs Klangfarbenmelodie.

Doch es dauerte bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts, bis sich erneut Komponisten mit dem Thema beschäftigte und auch die Technik weiter vorangeschritten war. Einer der bekanntesten Musiker war Karlheinz Stockhausen, den man oft auch als Begründer der elektronischen Musik bezeichnet, weil er als erstes bei Aufführungen diese auch einsetzte.

Allerdings hatte sich vor allem in Köln bereits eine Szene von Elektro-Musiker und Technikern gegründet, aus der heraus auch der Begriff der elektronischen Musik kam. In diesen frühen Jahren wurden die elektronischen Töne meistens noch live erzeugt, einige Künstler griffen aber auf Tonbänder zurück. Die Bandbreite der Töne wurde vor allem durch die immer besser werdenen Computer erhöht. Der große Durchbruch kam 1979 mit dem Fairlight Musikcomputer, der erstmals auch erzeugte Töne speichern konnte. Er fand schnell auch Interesse bei Popmusikern, Mike Oldfield war einer derjenigen, die sehr schnell die Möglichkeiten der neuen Technik erkannten. weitere Geräte, vor allem der Synthesizer und der Sampler wurde bald fester Bestandteil der Bandkonfiguration und lösten die Hammondorgeln schließlich ab. Die Band Kraftwerk aus Deutschland war einer der Wegbereiter der elektronischen Popmusik und ist heute noch einer der Stars der Popkultur und eine Legende der Elektronischen Musik.